gefüllte Mürbeteig – Rosen

Giotto Recipe

Ich wollte unbedingt für Weihnachten süße kleine in Rosen-Form backen und habe überlegt was sich gut als Füllung eigenen könnte. Denn die Füllung sollte nicht zu groß ein, damit die Rosen nachher nicht so riesig sind und sie muss den Backvorgang überstehen. Na… jedenfalls bin ich dann beim Gang durch den Supermarkt bei Giotto hängengeblieben. Natürlich kann man auch eine ganz eigene Füllung herstellen, das probieren ich dann vielleicht das nächste Mal aus 🙂

Mürbeteig-Zutaten für die Rosen
200 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g Margarine od. Butter
75 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Ei(er)

Füllung
ca. 27 Giotto – 3 Stangen

Puderzucker
zum Verzieren

Mini-Muffin-Papier-Förmchen

Alle Zutaten für den Mürbeteig mit einem Mixer vermengen. Die Butter kalt in Stückchen hinzugeben. Dann den Teig in Frischhaltefolie für mindestens eine halbe Stunden in den Kühlschrank legen. Dann wird der Teig dünn ausgerollt (ca. 2 mm) und ausgestochen. Dazu habe ich einfach ein Glas verwendet. Nun werden die Kreise zur Mitte hin eingeschnitten und je ein Giotto in der Mitte platziert. Die Rose könnt ihr nun ganz einfach formen, in dem ihr die Blätter hochklappt und die fertig geformte Rose in das Förmchen setzt. Das Förmchen benötigt ihr, da sich sonst die Blätter der kleinen Rosen beim Backen aufklappen. (Ich habe es probiert – sieht auch schon aus, aber wegen der Füllung ist das nicht so günstig.

Die Rosen sollten nun bei 180 °C ca. 10 min gebacken werden.

Danach könnt ihr sie noch nach belieben mit Puderzucker bestreuen.

Mürbeteig Giotto FüllungMürbeteig Rosen formen Giotto Mürbeteig Rosen gefüllt

Giotto Rezept Rosen food fotografie Rosen gefüllt Rezept

||||| 0 ich mag es |||||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.