Blaubeer-Erbsen-Pesto

Heidelbeer Pesto

Noch mehr Polen-Erlebnisse und Koch-Versuche in der kleinen Küche des Ferienhauses. Dieses Mal zeige ich ein Blaubeer-Erbsen-Pesto. Ich hatte immer das Gefühl, ich müsste etwas mit den Mengen an Blaubeeren aus den Wäldern rund um unsere Ferienhaus machen, die können doch nicht einfach ungeerntet bleiben. Und da wir zum Grillen ein Pesto brauchten, war die Idee für eines aus Heidelbeeren schnell da.

Ihr benötigt für das Pesto

250 g Heidelbeeren aus der Natur (oder aus dem Supermarkt)
250 g grüne Erbsen
4 Datteln
1 Zehe Knoblauch
eine gute Handvoll Sonnenblumenkerne
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel
Kefir je nachdem wie flüssig es sein soll

Nun werden die Erbsen kurz gekocht (blanchiert) und dann kalt abgeschreckt. Die Heidelbeeren müssen gewaschen werden, der Knoblauch mit etwas Olivenöl in einer Pfanne kurz andünsten, die Sonnenblumenkerne rösten und abkühlen lassen. Die Datteln am besten etwas klein schneiden…

Alles Zutaten in pürieren und mit dem Kefir etwas Flüssigkeit hinzufügen, je nachdem wie ihr es gern mögt. Würzen, abschmecken und dann auf gerillten Kürbis, Zucchini oder Auberginen geben.

Blaubeer Pesto Blueberry Pesto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eintragen *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.