Engelsaugen Plätzchen – thumbprint cookies

Engelsaugen Kekse

Adventszeit ist eindeutig Plätzchenzeit, also habe ich mal wieder neue Rezepte ausprobiert und thumbprint cookies, übersetzt Daumenabdruck. So heißen diese Kekse im Englischen. Bei uns würde ich sie Engelsaugen nennen.

Ich wollte gern Plätzchen mit Mango machen, da ich noch einige reife Mangos hatte. Also habe ich mich entschieden zuerst Mango-Orangen-Marmelade zu kochen. Die Orange gibt ihr einen schönen weihnachtlichen Touch.

Und so macht ihr die Marmelade.

Mango-Orangen-Marmelade

Zubereitungszeit 45 Minuten
Portionen 3 kleine Gläser

Zutaten

  • 2 reife Mangos
  • 1 Bio-Orange
  • Saft einer Zitrone
  • 125 g Gelierzucker Du kannst auch mehr nehmen, ich mag es nicht so süß, deshalb so wenig. Die Haltbarkeit verkürzt sich aber wahrscheinlich durch weniger Zucker.
  • Vanille nach Geschmack

Anleitungen

  1. Die Mangos schälen, klein schneiden und in eine Topf geben.

  2. Den Abrieb der Orange zu der Mango geben und dann die restliche Orange filetieren und ebenfalls zur Mango geben.

  3. Die Zitrone auspressen und den Saft in den Topf geben.

  4. Den Zucker und die Vanille hinzugeben und alles köcheln lassen bis es eine festere Konsistent bekommt, dabei immer wieder umrühren.

  5. Gläser auskochen und bereitstellen und dann die fertige Marmelade im heißen Zustand in die Gläser füllen, Deckel drauf und abkühlen lassen. 

Die Kekse sind auch schnell gebacken. Ihr müsst nur die Mulden in die Teigbällchen machen. Das muss man nach dem Backen auch noch einmal machen, den der Teig kommt beim Backen wieder etwas hoch.

  •  

Thumbprints Cookies

Thumbprints Cookies

Zubereitungszeit 30 Minuten
Portionen 1 Blech

Zutaten

  • 113 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Eigelb
  • etwas Vanilleextrakt
  • etwas Salz
  • 277 g Mehl
  • Mango-Orangen-Marmelade
  • 50 g weiße Kuvertüre

Anleitungen

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen

  2. Butter und Zucker aufschlagen dann das Eigelb, Vanille und Salz hinzufügen und mischen.

  3. Zum Schluss das Mehl hinzufügen und zu einem glatten Teig verarbeiten.

  4. Kleine Teigbälle formen und etwas flach drücken und dann mit dem Daumen eine Mulde hineindrücken. 

  5. Das Blech mit den Keksen nun in den Ofen schieben und für ca 8-10 min backen. Gleich nach dem Backen die Mulden noch einmal eindrücken. Und nun die Kekse abkühlen lassen

  6. Nun könnt ihr die Mulden mit der Mango-Orangen-Marmelade füllen.

  7. Zum Schluss noch die weiße Kuvertüre schmelzen und über die Kekse geben.

Ich hoffe Ihr mögt die Kekse, ich finde sie passen sehr gut in die Weihnachtszeit.

Natürlich können sie auch mit einer anderen Sorte Marmelade gefüllt werden.

Viel Spaß beim Nachbacken und genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eintragen *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.