Löwenzahnblüten-Honig

Löwenzahnblütenhonig Rezept

Löwenzahnblüten-Honig, ich liebe ihn, denn ich kann damit das ganze Jahr über verschiedenste Sachen süßen. Vor allem kommt er in meiner Küche beim Backen zum Einsatz. Ich mache einfach im Frühjahr einige Gläschen und komme so ganz gut über das Jahr bis zur nächsten Blütezeit.

Ein ganz einzigartiger Geschmack… etwas säuerlich und natürlich süß

Löwenzahnblütenhonig Rezept Löwenzahnblütenhonig Rezept

Ich kann es nur empfehlen, ich könnt die Blüten einfach auf einer Wiese im Frühjahr sammeln, bedenkt dabei nur dass ihr nicht an der Straße sammelt. Auch bei Feldrändern bin ich persönlich vorsichtig, da ich nicht weiß wie der Bauer sein Feld behandelt. Also einfach eine geeignete Stelle suchen 🙂 und loslegen mit sammeln. Ach wie ihr ja ganz bestimmt wisst färben die Blüten ganz ordentlich, deshalb entweder Handschuhe tragen oder eine zweite Tüte als Sammel-Hilfe verwenden.

Ihr benötigt

gut drei Handvoll Blüten (alles Grüne muss nachher weg) ca. 200 Blüten
1 kg Rohrzucker (braun oder weiß, das beeinflusst die Farbe)
1 unbehandelte Zitrone
1 l Wasser

Zuerst müsst ihr die gelben Blütenblätter aus der Blüte herausziehen, alles was grün ist kann weg.

Löwenzahnblüte Verwendung LöwenzahnblütenhonigDas Wasser mit der in Scheiben geschnittenen Zitrone und den Blütenblättern 30 min in einem großen Topf kochen. Dann die Blüten durch ein Sieb herausfiltern und gut ausdrücken. Nun den Zucker zu dem Sud geben und weiter kochen lassen. Es könnte etwas aufschäumen, also den Topf im Blick behalten und umrühren. Etwas 1 Stunde dauert das, macht einfach die Gelierprobe und wenn es fertig ist in Gläser füllen, die ihr in der Zwischenzeit ausgekocht habt.

Löwenzahnhonig Rezept

 

Nachtrag: Und so sieht der Löwenzahnblütenhonig 2017 aus

Löwenzahnblüten Honig

||||| 0 ich mag es |||||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eintragen *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.