Pflaumen-Rote Beete-Schoko Geburtstagskuchen

Pflaumen Ziegenkaese Schokokuchen

Jedes Jahr muss jeder an einem dieser Tage dran sein und Geburtstag feiern oder nicht feiern und einfach so älter werden. Feiert ihr gern Euren Geburtstag? Ich kenne einige denen das sehr wichtig ist. Warum weiß ich nicht. Mir ist es nämlich gar nicht wichtig. Aber was mir wichtig ist, wenn gefeiert wird, muss auch gebacken werden. Gekaufter Geburtstagskuchen, das geht natürlich gar nicht. Denn da ich mich sonst immer so sehr bändigen muss, damit ich meine Familie nicht mit Kuchen überhäufe, kann ich nun mit vollem Elan backen. Aber was? Es gibt so viele Möglichkeiten und doch ist es schwierig. Ein Geburtstagskuchen soll schmecken, schön sein und ich backe gern etwas, dass nicht zum Standard-Kuchen-Sortiment gehört. Ich wollte gern etwas mit Pflaumen machen. Ja, Pflaumenkuchen mit super saftigen Pflaumen und diesen knusprigen, süßen Streuseln, das ist etwas tolles. Da kann kaum jemand widerstehen. Aber das ist eben ein typischer Klassiker, also auch etwas langweilig.

Und deshalb kam ich auf die Idee, dass mein Teig Schokolade, Rote Beete und Ziegenjoghurt enthalten könnte. Und darauf könnte ich Pflaumen hübsch drapieren.

Die Hürde waren dabei die Pflaumen. Ich habe im ersten Anlauf nur die großen roten und gelben runden Pflaumen bekommen. Aber ihr kennt das bestimmt, Pflaumenkuchen werden mit den ganz normalen Pflaumen/Zwetschken gebacken, denn die geben nicht so viel Flüssigkeit ab. Nun habe ich in der Not zwei Kilo runde Pflaumen gekauft. Zwei Kilo sollten auf dem dem Markt zum Feierabend genauso teuer sein wie ein Kilo, ha also gut… zwei Kilo. Am nächsten Tag gab es dann überraschend doch noch richtige Pflaumen zum Backen. Da habe ich dann auch noch einige gekauft und dachte mir, ich könnte sie bunt mischen, das sieht bestimmt schön aus. Ich hatte ja genug…

Ich machte mir noch etwas Sorgen, dass der Kuchen zu feucht bleibt und deshalb habe ich mich entschieden ihn einfach etwas vorzubacken. Und dann erst die Pflaumen auf den Teig zu geben.

Herausgekommen ist ein wunderbar saftiger Schokoladen-Pflaumenkuchen.  Wollt ihr eure Kaffee-Gäste auch überraschen. Dann los… hier kommt das Rezept.

Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 175 g weiche Butter
  • 150 g Brauner Zucker
  • 150 g Zucker
  • 2 Eier
  • 2 TL Vanillepulver
  • 125 g Ziegenjoghurt
  • 180 ml Milch
  • 250 g Mehl
  • 60 g Backkakao
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 200 g rote Beete im Ofen vorher garen
  • 750 g Pflaumen

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 200 °C stellen


  2. Zuerst müsstet ihr die Rote Beete garen, am Besten schon am Abend zuvor, damit sie abkühlen kann und ihr sie pürieren könnt.


  3. Dann mischt ihr Zucker und Butter und schlagt sie cremig auf. Die Eier werden nun nacheinander hinzugefügt. Es folgt der Joghurt und die Milch.


  4. Alle trockenen Zutaten gut vermischen und dann zum Rest hinzufügen.


  5. Zum Schluss kommt noch die rote Beete in den Teig. Alles gut verrühren und in eine Form geben. (normale Springform oder eckige Form.


  6. Nun backt ihr den Kuchen für ca. 15-20 min. Das habe ich gemacht, weil ich ich nicht wollte, dass die Pflaumen direkt im Teig versinken.


  7. In der Zeit solltet ihr die Pflaumen vorbereiten, waschen und in Spalten schneiden. Denn sie kommen nun auf den Kuchen. Er wird nun weitere 45 min fertig gebacken. 


PflaumenkuchenRote Beete Pflaumenkuchen Pflaumen rote beete kuchen schoko rote beete kuchen

||||| 0 ich mag es |||||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eintragen *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.