Reines, wildes Sauerteigbrot

wildes sauerteigbrot ohne Hefe

Ein Sauerteigbrot ohne zusätzliche Hefe, mit ganz wilder, schöner Porung und knuspriger Kruste ist heute entstanden. Nächstes Wochenende, also am 30. April findet in der Markhalle NEUN Kreuzberg wieder das Brot-Festival „Brotzeit“ statt, leider bin ich dieses Mal nicht in Berlin, so dass ich nicht dabei sein kann…

Weizensauerteig
75 g Weizenmehl 550
75 g Wasser (40°C)
75 g Anstellgut vom Roggensauer

Hauptteig
Weizensauerteig
425g Weizenmehl 550
275g Wasser (25°C)
11g Salz

Sauerteigzutaten vermischen und 3 Stunden bei 25°C gehen lassen. Dann alle weiteren Zutaten  dazugeben und 5 min auf niedrigster Stufe kneten, 10 weitere Minuten auf 2 Stufe kneten und dann noch mal 4 h bei ca. 25°C gehen lassen und immer wieder zwischendurch den Teig dehnen und falten, damit bekommen wir nachher die tolle Porung.

Dann über Nacht (10 h) den Teig in einem Gärkorb, abgedeckt in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen den Ofen auf 250°C mit Dampf stellen und Euer Brot backen, die Temperatur auf 210°C runterregeln und für 45 min backen. Eventuell müsst Ihr Euer Brot irgendwann abdecken, damit es nicht zu dunkel wird. Ich stelle mir immer den Ofentimer alle 10 min um zu schauen 🙂 und im Zweifel etwas zu tun. Soll heißen, ich decke eigentlich immer ab, da mein Ofen von oben so eine starke Hitze erzeugt, dass es anders gar nicht geht.

Viel Spaß beim Backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eintragen *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.