Sauerteigbrot aus Hafer und Weizen

Sauerteigbrot Haferflockenmehl Weizen

Ein toller Duft nach frischem Brot verteilt sich in der Wohnung, es gibt Sauerteigbrot. Ein kleines Experiment mit Hafermehl und verschiedenen Weizenmehl-Sorten und entstanden ist ein wunderschön aromatisch, lockeres Brot mit mediterranem Charakter ohne extra Hefezugabe.

Falls Ihr es auch mal ausprobieren möchtet, es schmeckt ganz herrlich.

Am Vorabend setzt ihr dazu den Sauerteig an.

82 g Weizenmehl (550)
40 g Wasser (50°C)
82 g Anstellt (Weizen)

Das vermengt ihr und lasst den Teig nun 1 Stunde bei Raumtemperatur ruhen, danach kommt er für ca. 10-12 h in den Kühlschrank.

Am nächsten Morgen wird dann der Autolyse-Teig angesetzt.
Er besteht aus:

90 g Haferflockenmehl
20 g Hartweizenmehl
128 g Weizenmehl (1050)
115 g Weizenmehl (550)
75 g Weizenvollkornmehl
305 g Wasser (50°C)

Dieser entstandene Teig darf nun auch 1 h ruhen.
Danach wird der Hauptteig angesetzt. Er besteht aus diesen Zutaten.

Sauerteig
Autolyseteig
40 g Wasser (50°C)
12 g Salz
11 g Olivenöl

Der Hauptteig bleibt wird nun für 3 Stunden zur Gare gestellt, dabei habe ich ihn in den ersten zwei Stunden alle 20 min gedreht und gefaltet, damit wir nachher einen luftigeren Teig erhalten. Ich habe den Teige in den etwas angeheizten Ofen gestellt (ca. 25°C)

Nach den 3 Stunden darf der Teig noch in einem Gärkörbchen für 1 h mit Schluss nach unten verweilen. Am besten wieder bei warmen 25 °C.

Und dann wird das Brot bei 250 °C fallen auf 230°C mit Dampf ca 50 min gebacken.

Viel Spaß beim Nachbacken.
Sauerteigbrot-Rezept Hafermehl Weizen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eintragen *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.