Drucken

gedeckter Apfelkuchen

Zutaten

  • 600 g Mehl
  • 300 g Zucker
  • etwas Vanilleextrakt
  • 300 g Butter
  • 100 g Doppelrahmfrischkäse
  • 3 Eier
  • 1,5 Kg Äpfel
  • 1,5 Zitronen, Saft der Zitronen
  • 450 ml naturtrüber Apfelsaft
  • 2 EL Gelee (z.B. Fliedergelee)
  • etwas Obstbrand
  • 2 Pck Puddingpulver Vanille
  • 3 EL Paniermehl
  • 6 EL Paniermehl
  • 150 g Puderzucker

Anleitungen

  1. Für den Teig Mehl, 200 g Zucker, Vanilleextrakt, Butter in Stücken, Frischkäse und 2 Eier in eine Rührschüssel geben und zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt ca. 1 Stunde kalt stellen.

  2. Äpfel schälen, vierteln und in Stücke schneiden, dann mit Zitronensaft (3-4 EL) mischen. 350 ml Apfelsaft, Gellee, Zucker und Obstbrand aufkochen. Die Apfelstücke hinzugeben und 5 min köcheln lassen. 

  3. Das Puddingpulver mit dem restlichen Apfelsaft verrühren und zu dem Apfelkompott geben. Unter rühren ca. 1 min köcheln lassen und dann muss das Kompott auskühlen. 

  4. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

  5. Den Teig halbieren und jeweils auf Blechgröße ausrollen. Den ersten ausgerollten Teig legt ihr als Boden auf das Blech dann Paniermehl auf den Teig streuen und das Apfelkompott darauf verteilen, 1 cm Rand frei lassen.

    Nun die zweite Hälfte ausrollen und als Deckel auf den Kuchen legen. Die Teigränder gut zusammendrücken und in den Teigdeckel Löcher stechen.

  6. 1 Ei verquirlen und den Teig damit bestreichen.

  7. Den Backofen auf 200 °C vorheizen und nun den Kuchen für 35-40 min backen. 

  8. Mandeln in einer Pfanne rösten.

  9. Puderzucker mit 3-4 EL Zitronensaft glatt rühren und nach dem Backen auf den ausgekühlten Kuchen verteilen. Zum Schluss noch die Mandeln auf den Zuckerguss geben.