Hafer-Kekse gegen Winterblues

Haferkekse Superfood

Kekse aus Haferflocken, Kokos und Marzipan mit einer Tasse Milch oder heißem Kaffee. Ich nenne es Superfood für die Seele. Und das wichtigste, die Hafer-Kekse könnten die Stimmung an einem grauen Wintertag doch etwas heben, oder was meint ihr?

Was macht ihr wenn das Wetter euch auf das Gemüt schlägt? Ich bin gespannt… Schreibt mir eure Tipps…

Hier kommt nun erst einmal mein Rezept.

65g Haferflocken
70g Dinkelmehl
35g Kokosraspeln
30g Marzipan
60g Butter
1 EL Honig
1/4 TL Backpulver
etwas heißes Wasser (höchstens einen TL)

Den Ofen auf 170 °C Umluft stellen.

Die oben aufgeführten trockenen Zutaten vermengen, das Marzipan habe ich in einem Foodprocessor zerkleinert, mit dem Messer fein hacken geht natürlich auch und zum Rest der trocken Zutaten geben.

Die Butter in einem Topf schmelzen und den Honig auflösen. Das Backpulver in dem heißen Wasser ebenfalls auflösen und zur Butter-Honig-Mischung geben. Das schäumt dann lustig.

Dann die Butter-Mischung zu den trockenen Zutaten geben und alles vermengen, wenn ihr nun merkt, dass der Teig nicht genug klebt, könnt ihr noch etwas Milch oder Wasser hinzugeben.

Nun formt ihr kleine Taler und legt sie auf euer Backblech. Und ab in den Ofen… für ca. 8 min

Dann macht ihr euch noch eine schöne heiße Tasse Kaffee und genießt…
Ich bin übrigens dazu übergegangen meine Kaffeebohnen frisch zu mahlen, dazu habe ich mir eine elektrische Kaffeemühle – Graef CM 800 – gekauft und bin echt glücklich mit ihr. Denn nicht nur der Kaffee ist nun frisch gemahlen, nein auch mein Espresso. Ich kann nämlich verschiedene Mahlgrade wählen und somit kann ich einmal für meine French Press den Kaffee grob mahlen und für meinen Espresso-Kocher für den Herd werden die Bohnen sehr fein gemahlen. Echt super.

Haferkeks Rezept Superfood

||||| 1 ich mag es |||||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eintragen *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.