Lemon Curd Macarons

perfekte Macarons backen

Gefühlt war es der 100. Versuch schöne Macarons zu backen. Und es hat geklappt, ich freu mich sehr sehr sehr. Ich habe die italienische Macaron-Variante aus dem Blog von Dani und ihrem Blog klitzekleinesblog nachgebacken. Gefüllt habe ich sie mit Lemon Curd, das ist gestern entstanden. Ich hatte irgendwie zu viele Zitronen gekauft und musste mir nun etwas einfallen lassen. Und so kam es dazu, dass ich die Zitronen einfach zu dieser unwiderstehlichen Zitronen-Marmelade verwandelt habe. Und da süß und sauer sich so prächtig verstehen, dürfen sich nun die kleinen Marcaron-Schalen zusammen mit dem Lemon Curd verbinden.

Lemon Curd Rezept
♡ 75 g Butter
♡ 250 g Zucker
♡ 300 ml Zitronensaft
♡ Zitronenabrieb
♡ 3 Eier

Butter, Zucker, Zitronensaft und Zitronenabrieb in einem Topf bei schwacher Hitze vermengen, so dass sich die Butter auflöst. Dann die Eier durch ein Sieb geben und alles weiter schön mit einem Schneebesen rühren bis es andickt, NICHT KOCHEN LASSEN! Dann in vorbereitete Gläser abfüllen. FERTIG!

Macarons-Schalen die Menge ergab bei mir zwei Bleche
♡ 100 g Mandelmehl, ohne Schale
♡ 100 g Puderzucker
♡ 2 x 38 g Eiweiß
♡ 100 g Zucker
♡ 25 g Wasser
♡ 1 Prise Salz

  1. Das Mandelmehl in einem Zerkleinerer noch feiner mahlen, dann den Puderzucker auch hineingeben weiter zerkleinern. Durch ein Sieb beides in eine Schüssel geben. Alles was nicht durch das Sieb geht noch einmal fein zerkleinern.
    1x 38 g Eiweiß hinzugeben und mit einem Löffel vermengen.
  2. Zucker und Wasser auf 116°C erwärmen.
  3. Das verbliebene Eiweiß (38 g) aufschlagen, noch nicht komplett steif schlagen. Nun den Zucker dazu geben und alles richtig aufschlagen bis es handwarm abgekühlt ist.
  4. Nun die entstandene Braiser-Masse mit der Mandelmasse vermengen und mit Hilfe eines Spritzbeutels gleichmäßig auf die Bleche geben.
  5. Die Bleche vorsichtig aufstuken, damit die Oberfläche der Macarons gleichmäßig wird, dann 25-30 min ruhen lassen.
  6. Zum Ende 9 min bei 160°C Ober-Unterhitze backen.
  7. Abkühlen lassen und dann einfach mit dem Lemoncurd füllen, am besten auch mit einem Spritzbeutel.

Und dann einfach genießen! Perfekte Macarons backen ist also doch gar nicht so schwer.

Macaronschalen Rezept perfekte Macarons backen

perfekte Macarons backen besten Macarons

||||| 1 ich mag es |||||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte eintragen *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.